Willkommen bei Pilotenblog Samstag, 7. Dezember 2019 @ 07:57 CET

Wecker

Druckfähige Version anzeigen
  • Freitag, 6. Februar 2009 @ 05:25 CET
  • Beitrag von:
  • Angezeigt 537
Pilotenfrust Mein Exemplar dieser Gattung sollte mich um 05:45 wecken. Und hat das seiner Meinung nach heute getan.

*grummel*

100 Anzeigen wegen unterlassener Hilfeleistung

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 29. Januar 2009 @ 19:43 CET
  • Beitrag von:
  • Angezeigt 477
Pilotenfrust hätte man heute schreiben können. Zumindest, wenn dem Mann wirklich was passiert wäre. Ist es zum Glück aber nicht.

Situation: Bahnübergang, Rot. Schranken unten, beide Autoschlangen stehen vorbildlich, Zug passiert, Schranken gehen wieder auf, eine Autoschlange setzt sich in Bewegung - die andere bis auf das erste Fahrzeug nicht.

Als ich dann vorbeifuhr, sah ich dass der Fahrer etwas komisch im Auto saß und sich nicht bewegte. Nun kann man ja auf der Bundesstraße nicht so einfach anhalten. Ich musste also noch so ca. 500m weiter fahren und konnte dann rechts in eine Einmündung fahren, dort auf einem Parkplatz wieder 100m zurück in Richtung Bahnübergang fahren und dort anhalten. Dann bin ich auf dem Radweg zum Bahnübergang gelaufen. Zwischenzeitlich hupten die Fahrer der hinter dem stehenden Auto schon mehrfach - keine Reaktion.

Dann war aus der einen Richtung endlich frei und ich konnte versuchen, die Straße zu überqueren. Gar nicht so einfach, weil natürlich niemand der Autofahren einen Gedanken daran verschwendete, mir das zu ermöglichen, sondern jeder unbedingt so schnell wie möglich an dem stehenden Auto vorbeifahren wollte. Dann gab es eine Lücke, weil ein Autofahrer etwas langsamer beschleunigte, die konnte ich nutzen und musste mich dann noch anhupen lassen.

Ich habe dann also ans Fenster des Transporters geklopft, der Fahrer guckt mich an und startet fast augenblicklich den Motor. Meine Frage, ob alles in Ordnung sei, konnte er dann nicht mehr hören ...

Zum Glück hat er nur geschlafen. Was aber, wenn er beispielsweise einem Herz- oder sonstigen Infarkt gehabt hätte?

Schöne Welt, wirklich.

Ich hoffe nur, dass er nicht noch auf dem weiteren Weg im Fahren eingeschlafen ist.

Deutsche Bahn AG startet Kulturförderprogramm

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 28. Januar 2009 @ 23:55 CET
  • Beitrag von:
  • Angezeigt 529
Pilotenfrust Berlin (pna): Die Deutsche Bahn AG hat mit Wirkung zum heutigen 28. Januar ein Kulturförderprogramm ins Leben gerufen. Wie ein Konzernbeauftragter mitteilte, soll damit eine "intensive Auseinandersetzung mit antiker, klassischer und moderner Literatur" bei den Fahrgästen erreicht werden. Zeitgleich räumte er aber ein, dass die Umsetzung zunächst nur im Raum Berlin begonnen wurde und eine Ausweitung auf weitere 8 Ballungszentren am morgigen Donnerstag geplant sei. Das Besondere am neuen Programm sei, dass die Fahrgäste der Deutschen Bahn vollkommen kostenlos die Handlung direkt live miterleben können, so als wären Sie selbst Teil davon. Der Kulturbeitrag heute befasste sich mit dem Stoff von Homers "Odyssee" [1];[2], morgen steht bundesweit "Warten auf Godot"[3] von Samuel Beckett auf dem Programm.

[1] http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/11416833/2242247/Auto-in-Gleisbett-gerutscht-und-von-Zug-zerrissen.html
[2] "Vollsperrung zwischen Werder (Havel) und Groß Kreutz aufgrund von Personen auf den Gleisen. Die Weiterfahr verzögert sich auf unbestimmte Zeit. Wir bitten um ihr Verständnis." (so gehört auf der Rücktour im Zug mit geplanter Ankunftszeit 21:25 *sic*)
[3] http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/715/456383/text/

Nokia Akku verliert Form

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 28. Januar 2009 @ 14:00 CET
  • Beitrag von:
  • Angezeigt 488
Pilotenfrust Der Akku von meinem Mobiltelefon verliert seine Form.

Mein Artikel dazu.

(Rechtschreibfehler dürfen behalten werden.)

Update: Der Nokia Service-Point weigerte sich, den Akku zu tauschen. Verwies auf geringere Garantie bei Akkus. Die Hotline war darüber nicht erfreut, dass der Servicepartner nicht tauschen wollte und versprach, dass sich darum gekümmert würde. Mal sehen.

Albtraum

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 30. Juni 2008 @ 11:45 CEST
  • Beitrag von:
  • Angezeigt 547
Pilotenfrust In der Nacht zu heute hatte ich einen bitterbösen Albtraum:

"Ich gehe nach meinem Urlaub den ersten Tag wieder ins Büro und erstarre beim Anblick nach dem Öffnen der Tür. Das gewohne Erscheinungsbild ist nicht mehr da. Verschwunden sind meine großen 21-Zoll Röhrenmonitore und auch mein Schreibtisch ist nicht mehr von Papier überzogen wie an meinem letzten Arbeitstag vor dem Urlaub. Und beim Blick unter den Schreibtisch zeigt sich, dass auch meine zwei Rechner dort nicht mehr sind. Ich kontrolliere die Raumnummer - ja die stimmt. Der Kollege erscheint und erzählt mir freudestrahlend, dass sie meinen Rechner auch aufgeräumt hätten. Die Grafikkarte kann jetzt richtig 3D, dafür nur an einem Bildschirm. Und das Gehäuse haben sie auch verkleinert ... Wie soll man da vernünftig arbeiten können? Und beim Einschalten des Rechners zeigt sich, dass die Experten auch noch das sorgsam eingerichtete Betriebssystem verhunzt haben. Allein schon die automatische Nutzeranmeldung *schüttel* Und kurz darauf schmiert die Kiste auch schon wegen Überhitzung ab. Ich rufe meinen Chef an, damit er disziplinarische Maßnahmen einleitet ..."

und wache auf.

Erschreckende Vorstellung, nicht wahr?

Das können die Wessis übrigens auch

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 3. März 2008 @ 21:23 CET
  • Beitrag von:
  • Angezeigt 533
Pilotenfrust Als Nachtrag zum Beitrag über die Preisabgabenverordnung erreichte mich dieser Kommentar von Thorsten samt dazu passendem Bild:

--- snip ---
Bei der Einzelflasche soll laut diesem Schild der Liter 1,18 EUR kosten,
was eigentlich der Preis für zwei Flaschen also 0,66 l entspricht.
Der korrekte Literpreis bei Einzelflaschen wäre 1,79 EUR.

Nun zum Kasten:
Der Kasten enthält 24 Flaschen a 0,33l, ergibt also 7,92l pro Kasten.
Das heisst der korrekte Literpreis beläuft sich auf
12,99EUR / 7,92l = 1,64 EUR/l



Bei einem angegebenen Literpreis von 1,30 EUR für den Kasten erschliesst
sich dem geneigten Leser evtl. auch schon der Fehler, der hier bei der
Berechnung unterlaufen ist:
Ausgegangen wird hier wohl von 0,5l-Flaschen und 20 Flaschen pro
Kasten, was ja 10l entspricht.

Also haben sich wohl ein paar Flaschen, ähm Mitarbeiter, verrechnet.
--- snip ---

Wer auch noch derartige Dinge findet, kann mir diese gern zukommen lassen.

Danke, Thorsten!

Preisangabenverordnung - Fluch oder Segen?

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 27. Februar 2008 @ 05:07 CET
  • Beitrag von:
  • Angezeigt 1.103
Pilotenfrust Diese Verordnung ist ursprünglich dazu gedacht, den Verbrauchern leichter zu ermöglichen, Preise zu vergleichen. Ein Baustein dazu ist die Verpflichtung für die Händler, bei der Ware neben dem Endpreis zusätzlich noch den Grundpreis anzugeben, also den Preis für einen Liter, ein Kilogramm oder bei bestimmten Waren für 100g.

Der Verbraucher muss nun nicht mehr umständlich selbst rechnen bzw. könnte das bei Maßangaben wie 0,7l; 375g; 7,5kg auch gar nicht so einfach. Er kann sich darauf verlassen, dass er durch Vergleichen der Grundpreise herausfindet, welches Produkt günstiger ist. Theoretisch.

In der Praxis sieht das leider anders aus. Die Händler können entweder nicht richtig rechnen oder überwachen die damit beauftragten Mitarbeiter nicht ausreichend. Beispiele gefällig?

Dieses hier habe ich bereits mehrfach moniert:



Und bei diesem hier habe ich aufgrund des Grundpreises eine Kaufentscheidung getroffen, die ich bei korrekter Angabe so nicht getroffen hätte:



(Ich konnte jetzt eine entsprechende Kompensation herausschlagen, so dass ich zumindest nicht schlechter bei weggekommen bin als bei der Konkurrenz nebenan)

Aber die anderen Preise nebenan sind teilweise noch haarsträubender.



Als Schlussfolgerung bleibt mir nur: Taschenrechner an jedem Einkaufswagen fest montiert!

Alternativ könnten die Zentralen der Discounter und Ladenketten zusammen mit den Preisen für die Güter auch die Grundpreise mit ausweisen, aber das tun sie offenbar nicht. Dumm irgendwie.

Raucher sind die besseren Menschen

Druckfähige Version anzeigen
  • Dienstag, 26. Februar 2008 @ 20:35 CET
  • Beitrag von:
  • Angezeigt 550
Pilotenfrust Zumindest sind sie menschlicher. Denn Irren und Fehler machen ist doch menschlich, oder?

Um Verbote jedenfalls kümmern sich viele Raucher nicht. Das Rauchverbot in den Gaststätten, dass ich ausdrücklich begrüße, müssen ja mehr oder weniger freiwillig die Gastronomen durchsetzen, weil sie sonst mit zur Kasse gebeten werden.

Auf Bahnhöfen galt ja schon länger ein Rauchverbot außerhalb gekennzeichneter Bereiche. Zuerst waren diese Bereiche nur durch ein Schild gekennzeichnet, dann musste noch eine Markierung auf dem Boden dazukommen, weil manche Raucher das Schild auch noch als Legitimation zum Qualmen sahen, als sie die Schrift darauf gerade noch erahnen konnten ob der Entfernung.

Aber selbst modifizierte Abfallbehälter mit zugeschweißtem Aschenbecher und deutlicher Beschriftung reichen nicht aus. Unverständlich.



Disclaimer: Ja, ich weiss dass Rauchen eine Sucht ist und ich weiss auch dass es viele anständige Raucher gibt.

Downtime und Downgrade

Druckfähige Version anzeigen
  • Freitag, 28. Dezember 2007 @ 18:15 CET
  • Beitrag von:
  • Angezeigt 490
Pilotenfrust Falls es jemand bemerkt hat: Ja, dieser Blog und ein anderer waren heute für eine gewisse Zeit nicht erreichbar. Es hat sich die zweite Platte innerhalb kurzer Zeit als defekt gemeldet und musste daher heute ausgetauscht werden. Da der "Server" leider nicht über ein entsprechendes Raid-System mit Hot-Swap-Funktion verfügt, musste er für den Hardware-Tausch heruntergefahren werden.

So werkelt jetzt eine 8 GB Samsung-Festplatte anstelle der 10er IBM - mal sehen, wann ich es schaffe das System von einem eigentlich schon vorhandenen neueren System abzulösen. Wetten werden noch angenommen.

Offener Brief

Druckfähige Version anzeigen
  • Dienstag, 25. September 2007 @ 11:15 CEST
  • Beitrag von:
  • Angezeigt 547
Pilotenfrust An den Bürgermeister der Gemeinde Groß Kreutz (Havel)

Sehr geehrter Herr Kalsow,

Als ich erfahren habe, dass die Internet-Seite der Gemeinde Groß Kreutz (Havel) in Unna
entwickelt wurde, habe ich mich gewundert, weil es auch damals bereits im Gemeindegebiet
und in der Region Unternehmen gab, die diese Dienstleistung anboten. ...

Anmelden

Anmelden

Older Stories

Sonntag 1.03.

Mittwoch 25.02.

Samstag 14.02.

Montag 9.02.

Mittwoch 21.05.

Freitag 25.04.

Dienstag 22.04.

Mittwoch 9.04.

Montag 3.02.

Donnerstag 27.06.


Who's Online

Gäste: 2

What's New

ARTIKEL letzte 24 Stunden

Keine neuen Artikel

KOMMENTARE letzte 2 Tage

Keine neuen Kommentare

TRACKBACKS letzte 2 Tage

Keine neuen Trackback-Kommentare

LINKS letzte 2 Wochen

Es gibt keine Links anzuzeigen.